Einarmiges Rudern mit dem Sand-Pad

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Sand-Pad Übung für den Rücken
Rudern mit dem Sand-Pad

Kurze Übungsbeschreibung
  1. Schulterbreiter Stand, Beine gebeugt. Oberkörper leicht nach vorne gebeugt. Sand-Pad mit gestrecktem Arm knapp über dem Boden halten.
  2. Sand-Pad nach oben ziehen.
  3. Sand-Pad wieder senken.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Im etwa schulterbreiten Stand zeigen die Zehenspitzen nach vorne oder leicht nach außen. Die Beine sind in den Knien so weit gebeugt, dass der gestreckte Arm das Sand-Pad knapp über dem Boden hält. Der Rücken ist gerade und leicht nach vorne gebeugt. Das Gesäß wird nach hinten gestreckt.
  2. Das Sand-Pad wird mit der Kraft der Rückenmuskeln nach oben gezogen. Der Arm bewegt sich mit dem Ellenbogen dabei möglichst nah am Körper entlang.
  3. Beim Zurückführen des Sand-Pads in die Ausgangsposition, muss darauf geachtet werden, den unteren Rücken gerade zu halten.
Tipps
Rücken während der gesamten Übungsausführung gerade halten.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Sand-Pad Übung One Arm Row ist eine Ruder-Übung zur Kräftigung der Rückenmuskulatur und des Bizeps. Da diese Übung im Stehen und ohne Aufstützen ausgeführt wird, müssen die Rumpfmuskeln zusätzlich stabilisieren.

Muscle groups

  • Keine Kategorien

Ähnliche Sand-Pad Übungen

Push-up Wide Lift

Push-up Wide Lift

Bei der Sand-Pad Übung Push-up Wide Lift wird eine Hand auf das Sand-Pad gestützt. Hierdurch wird der Sägemuskel stärker aktiviert, als beim klassischen Liegestütz. Das anschließende Anheben des Sand-Pads trainiert zusätzlich die obere Rückenmuskulatur.

Swing

Swing

Die Sand-Pad Übung Swing lehnt sich an den klassischen Kettlebell Swing an. Der Swing trainiert die Oberschenkelrückseite und aktiviert dabei auch das Gesäß und den unteren Rücken.

One Arm Swing

One Arm Swing

Die Sand-Pad Übung One Arm Swing lehnt sich an den Kettlebell Swing an. Der Swing trainiert die Oberschenkelrückseite und aktiviert dabei auch das Gesäß und den unteren Rücken.