Sand-Pad vor der Brust zusammendrücken

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Sand-Pad Übung Flypress
Durch Zusammendrücken des Sand-Pad werden die Muskel aktiviert

Kurze Übungsbeschreibung
  1. Aufrechter Stand. Sand-Pad vor Brust halten.
  2. Sand-Pad mit beiden Armen etwa 5sec zusammenpressen.
  3. Druck lösen und erneut drücken.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Das Sand-Pad wird im aufrechten Stand mit angewinkelten Armen vor die Brust gehalten. Der Oberarm liegt dabei nah am Körper. Der Unterarm wird parallel zum Boden gehalten. Der Blick ist nach vorne gerichtet.
  2. Drücke nun so fest Du kannst mit den Händen von beiden Seiten gegen das Sand-Pad. Versuch den Druck 5-10 Sekunden aufrecht zu halten und das Zittern so gut es geht zu kontrollieren.
  3. Löse den Druck langsam und entspanne die Arme, bevor Du erneut Druck auf das Sand-Pad ausübst. Die Ellenbogen bleiben auf einer Höhe und nah am Körper.
Tipps
Je fester und länger Du drückst, desto stärker wird deine Brustmuskulatur trainiert.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Sand-Pad Übung Flypress Static ist eine isometrische Übung für die Brustmuskulatur. Durch Pressen auf das Sand-Pad wird der Brustmuskel angespannt.

Muscle groups

  • Keine Kategorien

Ähnliche Sand-Pad Übungen

Push-up wide

Push-up wide

Bei der Sand-Pad Übung Push-up wide stützt Du dich abwechselnd mit der linken und rechten Hand auf das Sand-Pad. Die Liegestütz Variante trainiert, neben dem Brustmuskel, auch den Sägemuskel intensiv.

Push-up Wide Lift

Push-up Wide Lift

Bei der Sand-Pad Übung Push-up Wide Lift wird eine Hand auf das Sand-Pad gestützt. Hierdurch wird der Sägemuskel stärker aktiviert, als beim klassischen Liegestütz. Das anschließende Anheben des Sand-Pads trainiert zusätzlich die obere Rückenmuskulatur.

Push-up Close

Push-up Close

Bei der Sand-Pad Übung Push-up Close werden die Arme mit den Händen nah beieinander auf dem Sand-Pad positioniert. Je enger die Arme zusammenstehen, desto stärker wird der Armstrecker (Trizeps) trainiert. Das Sand-Pad schont außerdem die Handgelenke, da die Hände nicht überstreckt werden.