Stärkung des Schultergürtels mit dem Schlingentrainer

  • Grad der Schwierigkeit 30% 30%

Schlingentraining Kniebeuge

Kurze Übungsbeschreibung
  1. Arme lang, Oberkörper nach hinten lehnen.
  2. Beine beugen, Gesäß absenken.
  3. Beine und Hüfte strecken, um Körper in die Ausgangsposition zu bringen.
Ausführliche Übungsbeschreibung
  1. Auf beiden Beinen stehend, ist der Oberkörper leicht nach hinten gelehnt. Die Arme sind lang und der Variosling steht unter Spannung.
  2. Der Körper wird durch die Beugung beider Beine nach hinten unten bis zum gewünschten Winkel bewegt.
  3. Der Körper wird mit der Kraft der Beine wieder aufgerichtet. Diese werden sowohl in der Hüfte als auch im Kniegelenk gestreckt, dabei bleibt der Rücken gerade.
  4. Die Arme sind gestreckt und der Oberkörper ist gerade ggf. leicht nach vorne gelehnt. Das Körpergewicht liegt auf den Fersen. Die Kniegelenke sind stark gebeugt. Die Fersen sind komplett aufgesetzt.
Tipps
Das Körpergewicht muss komplett auf der Ferse beider Beine liegen. Bewege die Knie nicht über die Fußspitze. Je tiefer Du das Gesäß absenkst, desto intensiver wird die Übung. Bei Knieproblemen solltest Du die 90° bei der Beugung nicht unterschreiten.
Zusätzliche Übungs-Hinweise

Die Kniebeuge ist eine der elementarsten Übungen des Beintrainings. Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten, wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert.

Muscle groups

  • Keine Kategorien

Ähnliche Schlingentrainer Übungen

Ischiocrural beidbeinig

Ischiocrural beidbeinig

Die Muskulatur der Oberschenkelrückseite (ischiocrurale M.) ist maßgeblich an der Beckenaufrichtung und Kniegelenksbeugung beteiligt. Neben der hinteren Oberschenkelmuskulatur, wird zusätzlich die Rumpfmuskulatur trainiert.

Einbeinige Kniebeuge

Einbeinige Kniebeuge

Die einbeinige Kniebeuge erfordert eine gute Stabilität und Balance des Standbeins. Durch das Absenken des Gesäßes nach hinten, wird das Kniegelenk (Kniescheibe) entlastet und die Muskulatur gezielt trainiert.